19.01.2016 Pokal männliche C-Jugend Achtelfinale.

Es wird spannend, der Hamburg Ligist Norderstedt wurde von unseren C Jugend Teufeln schon in einem spannenden Spiel in den Pokal Himmel geworfen. Nun ging es im PmC 205 Spiel gegen den Niendorfer TSV 1 zum Potte.

Im schneebedeckten Hamburg bei -7 Grad wurde die Fahrt in Richtung Koordinaten 53° 37′ 4? N, 9° 57′ 1? O   aufgenommen.

Die Postleitzahlen 22453, 22457, 22459, 22529 wurden hinter sich gelassen, Stau in allen Richtungen fast pünktliche Ankunft im Sachsenweg,  22455 Hamburg. Den Gewinn gegen HTS/BW96 Handball 1 vom Wochenende in der Hamburg Liga (19:25) noch im Rücken, machten sich die bad boys wieder warm. Nach dem Anpfiff donnerte es sechsmal hintereinander im gegnerischen Tor, bevor der Gegner sein erstes Tor warf.

Unser Torwart war von der ersten Sekunde voll da und wusste was sein Job ist, halten bis der Balken kracht. Dennoch, den Anweisungen der Trainerin Jutta Vis wurden nicht richtig gefolgt und schon ging es ins erste Time out. Und was war das, was für eine Situation, Trainerin Jutta Vis auf dem Weg vom Spielfeld zur Bank zurück und….. was geschah da Trainerin und Betreuer brachen lauthals in einen Lachflash. Die Jungs eben noch im Time out zurechtgerückt wussten nun gar nicht mehr wie Ihnen geschieht.

Trainer und Betreuer langen sich in den Armen und lachten lauthals los, 2 Minuten, 3 Minuten, 4 Minuten, kein Fan feuerte mehr an, die Jungs total verwirrt, der Gegner verschreckt. Was war geschehen?! Gehörte dies wieder zu einer gewissen List der Trainerin??? Wir werden es wohl nie erfahren, auch bei der nachfolgenden Pressekonferenz schwieg das Trainerteam.

Die erste Halbzeit beendeten wir mit 19:4, ab in die Kabine Taktikbesprechung. Anfang der zweiten Halbzeit nicht konzentriert genug und kein schönes Handballspiel, sechs setzen. Danach bäumten sich unsere bad boys wieder auf und fanden in Klasse Spielzügen wieder zu Ihrer Linie und somit endete das Spiel für den HSV/Hamm02 38-15. Weiter geht´s in Sachen Pokal.

 

Lieben Gruß

Nils