BS Sport-Cup in Ahrensburg

Moin Moin,
Am Samstag den 10.09.2016 nahmen wir an dem BS Sport- Cup, einem Vorbereitungsturnier des Ahrensburger TSV teil. Zum Turniermodus, die Teilnehmer wurden in 3 Gruppen aufgeteilt und es wurde zur gleichen Zeit in 3 Verschiedenen Hallen gespielt. Pro gruppe waren es 4 Mannschaften somit gab es 3 Spiele in der Vorrunde. Spielzeit betrug 30 min ohne Unterbrechung. Die Motivation im Team war sehr hoch da wir alle natürlich sehen wollten wo wir stehen. In der Gruppe bekamen wir es mit AMTV Hamburg, HGHB 2 und TuS Holstein- Quickborn zu tun, alles Mannschaften die in der Bezirksliga vertreten sind. Somit war dieses Turnier eine super Gelegenheit zu testen was schon sitzt und wo noch Nachholbedarf besteht.
Um 14.00 Uhr eröffneten wir das Turnier gegen AMTV Hamburg. Wir kamen gut rein in die Partie und es war ein Speil auf Augenhöhe, leider nur die ersten knapp 6 Minuten. Danach ließ die Konzentration im Team etwas nach und wir leisteten uns leichte Ballverluste die vom AMTV gnadenlos Ausgenutzt wurden. Mit einigen wechseln im Team kam etwas Stabilität in die Abwehr, aber es reichte am Ende leider nicht das Spiel noch zu drehen und somit ging das erste Gruppenspiel deutlich verloren.
Nach dem ersten Spiel hatten wir eine 1 ½ stündige Pause, und verlagerten diese nach draußen um uns von den tropischen Bedingungen in der Halle zu erholen. Einige fachsimpelten über die Niederlage gegen AMTV, schauten sich das nächste Spiel an oder gingen zum nächsten Supermarkt um sich zu stärken. Nach etwa 1 Std setzen wir uns wieder alle zusammen und nahmen uns vor das nächste Spiel besser gestalten zu wollen. Im nächsten Spiel stand uns HGHB 2 auf der Platte gegenüber. Wir konnten die ersten Minuten wie schon im ersten Spiel gut für uns gestalten und kamen durch erfolgreich durchgeführte Spielzüge recht leicht zu Toren. Jedoch standen wir in der Abwehr nicht ganz so Sattelfest und mussten leichte Gegentore hinnehmen. Im Laufe der Partie schlich sich wieder die Unkonzentriertheit ein und wir machten im Angriff zu viele überflüssige Fehler, die vom Schnellen Linksaußen von HGHB bestraft wurden. Auch dieses Spiel ging verloren und man merkte im Team das bei jedem einzelnen die Motivation einen Knax bekommen hatte.
Nach der 2. Niederlage hatten wir eine 1 stündige Pause die wir nutzten um unsere Defizite aus den ersten beiden Spielen im Team zu besprechen. Wir wollten nun das letzte Spiel nicht auch noch verlieren und wenigstens mit einem Sieg aus dem Turnier nach Hause fahren.
Unser dritter und letzter Gegner des Tages hieß dann TuS Holstein Quickborn. Wir kamen durch eine konzentrierte starke Abwehrarbeit sehr gut in die Partie und konnten so die nötige Motivation mitnehmen und das Spiel nach unseren Vorstellungen gestalten. Es wurden wieder Spielzüge gespielt, es wurde auf die Lücken gestoßen, es waren Ansätze von gutem Handball zu sehen. Es war auf beiden Seiten eine Konsequente Chancenverwertung und so ging es sehr offen dem Ende des Spiels zu. Jedoch muss man letztendlich zugeben das an dem Tag das Glück nicht immer auf unserer Seite war und die Kraft beim ein oder anderen am Ende fehlte um das Tempo bis zum Ende des Spiels zu gehen, somit ging auch das letzte Spiel, zwar knapp, leider verloren.
Fazit des Tages:

Wir haben noch eine Woche Zeit bis zum ersten Saisonspiel um an unserer Abstimmung zu arbeiten. Ergebnistechnisch war dieses Turnier natürlich sehr enttäuschend, aber sehen wir es positiv, wir konnten den einen oder anderen Neuzugang spielerisch besser ins Team integrieren und somit war es ein guter Trainingssamstag. Also Jungs, eine Woche haben wir noch bis es ernst wird, in diesem Sinne.

GIB FEUER!