Die HSV/Hamm02 „BLACK & WHITE’S“ ohne Chance……..

So sah es aus! Nur drei Jungs in der Halle Tegelsbarg – die anderen fünf 11 jährigen Kinder allein am Treffpunkt an der Eilbeker Kirche.

Saisonbeginn der HSV/Hammer mit 5 Spielern

Die 2. D-Jugend spielt in doppelter Unterzahl gegen Hamburg-Nord. Schnell lagen wir mit 0:1 (1. Min) zurück. Tommy konnte in der 3. Minute ausgleichen und Bruder Nana zwischen den Pfosten entschärfte gleich zwei ganz scharfe Hammerwürfe. Doch dann machte Nord, das was man in doppelter Überzahl macht: Tore! Man ging 1:3 in Führung. Wir kämpften und lagen in der 10. Minute nur 4:5 zurück…

Plötzlich  – es geschah Unglaubliches: Die Hallentür geht auf und Alens Mutter, selbst einmal Handballerin in der höchsten Liga ihres Landes, hat ihren Sohn mit Bus und Bahn in die Halle gebracht! Die Jungs waren zu sechst – nur noch einfache Unterzahl. Noah erzielt nach Zuspiel von Lorik ein Supertor vom Kreis…

Lorik bei Ballgewinn immer als Erster vorn, Tommy gezeichnet von den vielen Zweikämpfen – HH-Nord machte Tor um Tor und führt plötzlich 13:14. Alles verloren? Aber nein!!! Nana vernagelte die letzten 8 Minuten fast das Tor, Alen traf, Lorik traf, Noah holte einen wichtigen 7-Meter und Alnis machte die beiden wichtigsten Tore seiner Handballkarriere……

Wir haben diesen Handball-Krimi tatsächlich 16:14 gewonnen!!!

– ein sprachloser-aber ansonsten sehr stolzer Trainer

Hans

whatsapp-image-2016-09-18-at-21-00-32 whatsapp-image-2016-09-18-at-21-00-34-1 whatsapp-image-2016-09-18-at-21-00-34