Dem Handball so nah wie noch nie! MB2 verteidigt Platz 1

Auswärtsfahrt nach Buchholz

Die längste Anreise zu einem Meisterschafts-Auswärtsspiel stand am Wochenende für die Jungs der HSV/Hamm02-Mannschaft auf dem Programm.

Um 15.15 Uhr wurde in Buchholz das Derby zwischen dem HSV/Hamm02 und dem TSV Buchholz 2 angeworfen.

Die Devise hieß: „Erster kann jeder werden nur die Besten werden es auch bleiben!“

So wie sich die zweite Tabellenhälfte derzeit sportlich entwickelt, wird diese Aufgabe bis weit in die Rückrunde alle Kräfte der Handballer Jungs aus dem Herzen von Hamburg erfordern.

Die enge Tabellensituation in der Mitte und das vielfältige auf und ab der Vereine  machen das Aufeinandertreffen zu einer spannenden Angelegenheit.

Die Hamburger willensstärksten Jungs von HSV/Hamm02 möchten an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und sich in der Tabelle weiter nach oben absetzen. Während der TSV Buchholz jede Chance nutzen wird, Punkte für den Tabellenplatz zu sammeln.

In den vergangenen Wochen lief es nicht gerade immer nach Plan für die Hammer Jungs – auch wenn sie am letzten Wochenende den Zweitplatzierten den Schneid abkauften.

Nichtsdestotrotz nahm sich die Mannschaft des TSV Buchholz vor, sich als unangenehmen Gegner zu präsentieren und das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten, um eventuell doch noch einen Heimsieg einzufahren.

Und tatsächlich die Partie begann leider alles andere als großartig für die HSV-Hammer. Gerade auf der halb Linken Position klappt wenig, weder im Angriff noch in der Abwehr. Es wurde sich plötzlich ein Niveau angepasst welchen man überhaupt nicht von der Mannschaft kannte. Die wenigen mitgereisten Fans rauften sich die Haare in der ersten Halbzeit.

Bevor auf Seiten HSV/Hamm02 etwas klappen sollte, hatten die Gäste durch einfache Aktionen nach zehn gespielten Minuten bereits immer wieder aufgeschlossen. Zwar fanden die HSV-Hammer dann langsam besser ins Spiel, doch es reichte nicht, um den Gegner wirklich aufzuhalten. Beim Stand von 16:13 wurden die Seiten gewechselt.

Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Zu viele Fehler der Gäste verhinderten die Absetzung und schon Stand es nach 3 Minuten 16:15. Zu schlampig im Umgang mit Ball und Gegner um wirklich gefährlich zu werden.

Trainer Nils Engels nahm sofort ein Timeout und richtete, obwohl er dies in der Pause schon klar gemacht hatte, den Jungs abermals die Köpfe. Als vermeidlich letzten Ausweg wurde noch auf eine offensive Abwehr umgestellt.

Glücklicherweise brachte die Maßnahme auch sofortigen Erfolg mit sich, sodass die Spieler des HSV/Hamm02 nun wieder mehr Ballgewinne provozierten.

 

…………und ……dann….

……ging….es…..

………..los

 

Tarek El Gouhari der die erste Halbzeit verschlafen hatte, legte endlich los. Thommy-Lee Hartmann holte seinen rechten Wurfarm aus der Schulter und traf im Minutentakt. Mamadi Keita schloss die rechte Seite in der Abwehr und ließ kein Gegner mehr zu. Der ausgeliehene Malte Lauritzen, versetzte den Tormann der Gegner gleich zweimal hintereinander. Fahri Mani, der trotz seiner sehr starken Verletzung sogar mit links die Tore rein zimmerte. Jonas Mohr der zum zweiten Mal die Mannschaft unterstützte machte seine Sache hervorragend auf der linken Seite. Justin Petersson setzte als Kreisläufer außerordentliche Blocks welche sofort zum Tor führten. Ali Shirzad auch in der zweiten Halbzeit erst als Linkshänder zur Power gekommen war, holte seinen Wurfarm raus. Der Torwart nein der Torhüter Timo Sternhagen wusch dem Gegner den Kopf mit seiner 46% Quote.

Die Spieler des TSV Buchholz – nun völlig von der Rolle durch den absoluten Angriff der HSV-Hammer – ließen sich zu technischen Fehler hinreißen. Innerhalb kürzester Zeit zogen die Gäste mit 10 Toren an den kleinen Hoffnungsschimmer der TSV Buchholzer mit Überschallgeschwindigkeit vorbei.

Nach einem großartigen Gewinn der mB2 des HSV/Hamm02 von 36:24 ließen die Mannschaften das Spiel ohne weitere große Vorkommnisse verstreichen.
Nun gilt es für die Spieler von Trainer Nils Engels, an den Sieg und die gute Leistung des Auswärtsspiels anzuknüpfen. Nils Engels: „Dieser Sieg war sehr wichtig für uns, jetzt müssen wir diesen Kurs beibehalten“.

Herzlichen Dank an alle mitgefahrenen Eltern und besonderen Dank an:

Malte Lauritzen

Jonas Mohr

 

Tabellenplatz Mannschaft Spiele gespielt Tore Punkte
1 HSV/Hamm 02 2 6 155 : 118 10:02
2 HT Norderstedt 2 6 138 : 123 10:02
3 SG Wilhelmsburg 7 161 : 160 10:04
4 TuS Aumühle-Wohltorf 2 7 186 : 159 08:06
5 TH Eilbeck 6 154 : 126 07:05
6 Walddörfer SV 2 7 133 : 143 05:09
7 TSV Buchholz 08 2 7 133 : 154 04:10
8 Ahrensburger TSV 2 7 128 : 146 04:10
9 TV Billstedt 7 135 : 194 02:12